Marcel Riethig besucht Kindergarten in Wieda

Zusammen mit Kindergartenleiterin Heike Paulmann, Ortsbürgermeister Ulrich Kamphenkel, dem allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters der Gemeinde Walkenried, Herrn Christopher Wagner und Ortsratsmitglied Christiane Hellberg wurde ein Rundgang durch die Räumlichkeiten des Kindergartens sowie der ehemaligen Grundschule unter den Blicken neugieriger Kindergartenkinder unternommen. Leiterin Heike Paulmann erläuterte das umfangreiche Angebot des Kindergartens, wie zum Beispiel die generationsübergreifende Kooperation mit dem Seniorenheim Waldfrieden, den Waldkindergarten, musikalische Früherziehung, Bewegungsangebot in der eigenen Sporthalle, Ausflüge, Zubereitung von Mahlzeiten in der eigenen Küche, Schwimmunterricht für die größeren Kinder im nahegelegenen Seniorenheim und vieles mehr.

Marcel Riethig zeigte sich beeindruckt über das Engagement von Heike Paulmann sowie über das vielfältige Angebot des Kindergartens in Wieda und begrüßte die geplante Erweiterung des Kindergartens um eine integrative Kindergartengruppe. Er stellte jedoch auch gezielt Fragen und bot Hilfestellung an. Gerade im ländlichen Bereich, welcher oft von längeren Fahrzeiten geprägt ist, wurde über die Verlängerung der Betreuungszeiten diskutiert. Hierfür wäre eine weitere (halbe) Stelle zu schaffen. Aufgrund der angespannten Haushaltslage ist dies derzeit aus Haushaltsmitteln nicht möglich. Auch die Schaffung eines barrierefreien Zugangs zum Kindergarten, durch einen Teilabriss der ehemaligen Lehrerwohnung und des Aufgangs- und Eingangsbereiches, konnte aus diesem Grund nicht vorgenommen werden.

Für Macel Riethig sind der Ausbau der Familienzentren und der Frühförderung auch persönlich wichtige Themen. Wir haben uns daher besonders über seinen Besuch und die konstruktiven Gespräche gefreut.

    Teilen

    Kommentare