Tag der Arbeit

Er steht für Solidarität und Zusammenhalt. Für sichere und gute Arbeitsplätze und gerechten Lohn.

Das mag einfach klingen, aber in der Umsetzung gibt es viele Hürden. Und somit ist der 1. Mai auch nach vielen Jahrzehnten und Errungenschaften immer noch unglaublich wichtig um auf die Missstände aufmerksam zu machen! Denn, noch immer haben nicht alle eine Arbeit die zu Ihrem Leben passt und insbesondere keinen entsprechenden Lohn.

Die Corona Krise hat die nicht sichtbaren und nur notdürftig versorgten Wunden unserer Gesellschaft offengelegt. Nun liegt es an uns sich für die Heilung stark zu machen. Dazu muss man an den Ursachen ansetzen.

Für die SPD heißt das: Arbeit wertschätzen und gerecht entlohnen. Berufschancen erhöhen und für Gleichberechtigung sorgen. Aber das sind nur zwei Kernpunkte des Ursprungs und es gibt noch so viel mehr zu tun. Einen detaillierten Überblick zu den Anträgen der SPD findet ihr wie immer im Zukunftsprogramm unter https://www.zukunftfuerdich.de/ .

Auch für unsere Gemeinde gibt es einiges zu tun! Die Gewerke vor Ort unterstützen. Sichere und gute Arbeitsplätze erhalten. Chancen für das Gewerbe verbessern, oder schaffen.

Dazu gehört es die Wirtschaft und den Naturschutz in Einklang zu bringen, dem demografischen Wandel entgegen zu wirken und Arbeitgeber- und Nehmer in unserer Gemeinde zu verankern.

Zusammen mit unserem Kandidaten zur Bürgermeisterwahl Nils Bernhardt, sehen wir diese Aufgabe als einen Kernpunkt unseres Wirkens. Dafür machen wir uns stark! Gemeinsam, solidarisch und mutig!

Dafür brauchen wir Eure Unterstützung! In unserer Demokratie seid IHR das „Zünglein an der Waage“. Ihr bestimmt wer sich für euch einsetzen darf. Unseren Standpunkt kennt ihr. Helft uns dabei diese Ziele zu erreichen und schenkt uns euer Vertrauen und eure Stimme bei der anstehenden Kommunalwahl am 14.9.2021. (Text: Jessica Herzberg)

    Teilen

    Kommentare