Rassismus

Ein Tag um sich für Respekt auszusprechen, Freundlichkeit zu befürworten und um sich gegen Rassismus zu positionieren!

Selbstverständlich gilt das nicht nur heute! In unseren Köpfen und Herzen ist niemals Platz für Hetze, Gewalt oder Unterdrückung!

Rassismus äußert sich im Handeln und in der Sprache. Aber er beginnt in erster Linie beim Denken.

Wenn wir in unseren Gedanken offen sind für Gleichberechtigung und Menschen nicht wegen ihrer Herkunft, Hautfarbe oder anderen Merkmalen herabsetzen, dann wird sich dieses in unserem Handeln und unserer Sprache widerspiegeln.

Sicher, der Einzug der „anti-rassistischen Sprache“ polarisiert. Die einen sind genervt und verärgert, weil sie aufgrund ihres über viele Jahre akzeptierten, üblichen Sprachgebrauchs gemaßregelt und als Rassist bezeichnet werden. Die anderen sind schockiert und wütend über diese Reaktion und angebliche Sturheit. Egal auf welche dieser Seiten, oder ob man sich in der Mitte sieht, wichtig ist das Denken! Ein bisschen Aufgeschlossenheit für die diskriminierungssensible Sprache einerseits und ein bisschen Verständnis für das lahmende Ablegen alter Marotten andererseits, kann beide Seiten zusammenbringen. Zusammen im Kampf gegen Rassismus. Lasst uns gemeinsam zeigen, das menschenverachtendes Handeln und polemische Rhetorik der Vergangenheit angehören.

Die SPD hat eine bis in die Anfänge reichende antirassistische Tradition. Wir respektieren ausnahmslos alle Menschen und akzeptieren weder Hass, noch Hetze. Wir standen, stehen und werden auch künftig für eine offene und solidarische Gesellschaft einstehen.

Und die SPD geht noch weiter! Sie fordert u.a.: das Wort „Rasse“ aus Art. 3 Abs. 3 GG zu streichen und zu ersetzen; eine kritische Aufarbeitung unserer kolonialen Vergangenheit; eine*n Beauftragte*n der Bundesregierung für Antirassismus. Und sie noch vieles mehr! Mehr Infos dazu unter http://www.zukunftfürdich.de.

Wir, der SPD-Ortsverein Südharz, unterstützen diese Haltung und die Forderungen uneingeschränkt! Wir hoffen, Ihr tut das auch! Rassismus geht uns alle an!

(Text: Jessica Herzberg, Ortsverein)

    Teilen

    Kommentare