Gelungene Jahreshauptversammlung 2018

Jahreshauptversammlung der SPD Südharz 2018
Die SPD Südharz auf ihrer Jahreshauptversammlung 2018 in der Klosterschänke. Foto: Marius Klenner.

Am Freitag, den 23.02.2018, fand die diesjährige Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Südharz statt. Der Rückblick auf das letzte Jahr zeigte positive Stabilität und erfreuliche Eintritte in die Partei. Der Zorger Nils Bernhardt nahm sein Parteibuch persönlich entgegen. Der Walkenrieder Ortsbürgermeister Claus Eggert berichtete über die aktuellen politischen Themen im Ort, ebenso wie die stellvertretende Ortsbürgermeisterin aus Wieda, Christiane Hellberg. Veränderungen gab es im Vorstand des Ortsvereins: Sabrina Kamphenkel und Nils Gehrke schieden aus beruflichen Gründen aus. Vorsitzende Rosita Klenner freute sich, neben Ines Hermann, mit Christane Hellberg eine junge Genossin als Ihre Stellvertreterin zu wissen. Schatzmeister blieb Herbert Pietschmann. Schriftführerin ist nun Hannelore Baar. Die Beisitzer Monika Prier, Jessica Herzberg, Nils Bernhardt und Ulrich Kamphenkel runden den Vorstand ab. Damit folgt der Ortsverein dem Generationenwechsel und bündelt Erfahrung und neue Ideen.


Neben den Wahlen wurde natürlich auch über Tagespolitik und die verlorene Bundestagswahl diskutiert. Die Mitglieder der jeweiligen Arbeitsgruppen, wie Jusos und 60+ berichteten von Ihren Aktiviäten im vergangenen Jahr. Nils Gehrke, der für uns im Juso-Unterbezirksvorstand sitzt beschrieb die Arbeit als zeitintensiv aber motivierend. Um die den Altkreis mit der weniger urbanen Struktur besser fokussieren zu können, hatte sich vor längerem schon die Juso AG Osterode gegründet. Anfang diesen Jahres wird auch eine AG für Herzberg und Umgebung folgen. Für die AG 60+ sprach Rolf Willige. Auch hier gibt es eine Arbeitsgemeinschaft für den Altkreis, aber auch die Kontakte nach Göttingen werden gepflegt.

Zum Abschluss der Veranstaltung dankte Rosita Klenner der Wirtin Frau Grasenick für Ihre jahrzehntelange Unterstützung und überreichte ein Present. Sie wünschte Ihr viel Glück in ihrem neuen Lebensabschnitt nach dem Berufsleben und merkte an, dass der Ortsverein imer gern zu Gast war.



    Teilen

    Kommentare